Zitate

Zitate sind eine Wertvolle Art zu kommunizieren ohne dafür verantwortlich gemacht zu werden. Ein Zitat schickt das Unterbewusstsein auf die Suche nach der eigenen Rolle im Gesagten. Ein herzliches Dankeschön an alle Meister der Philosophie und der Kommunikation.

  • „Wer nach außen schaut, träumt. Wer nach innen schaut, erwacht.“ (Carl Gustav (C. G.) Jung)
  • "Die Gene sind nur Bleistift und Papier, die Geschichte schreiben wir selbst." (Markus Hengstschläger)
  • Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen zusammenzuarbeiten.(Woody Allen)
  • „Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem Du die hundertprozentige Verantwortung für Dein Tun übernimmst.“ (Dante Alighieri)
  • „Denke nicht an das, was dir fehlt. Denke lieber an das, was du hast.“ (Marc Aurel)
  • „Man kann die eigenen Grenzen nur feststellen, indem man sie gelegentlich überschreitet. Das gilt für jene, die man sich selbst setzt, ebenso wie für jene, die einem andere setzen.“ (Josef Broukal)
  • "Es ist gar viel leichter, ein Ding zu tadeln als es selbst zu erfinden.“ (Albrecht Dürer)
  • "Wenn du etwas 2 Jahre lang gemacht hast, betrachte es sorgfältig!
    Wenn du etwas 5 Jahre lang gemacht hast, betrachte es misstrauisch!
    Wenn du etwas 10 Jahre lang gemacht hast, mache es anders."
    (Mahatma Gandhi)
  • „Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zurande." (Johann Wolfgang von Goethe)
  • Vor Fehlern ist niemand sicher. Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.“ (Edward Heath)
  • Was Du bist hängt von drei Faktoren ab:
    Was Du geerbt hast, was Deine Umgebung aus Dir machte –
    und was Du in freier Wahl aus Deiner Umgebung und Deinem Erbe gemacht hast.
    (Aldous Huxley)
  • „Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.“ (Laotse)
  • Man muss als Zwerg das tun, was die Riesen nicht können.“ (Niki Lauda)
  • „Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“ (Georg Christoph Lichtenberg)
  • Lass' Dich nicht unterkriegen. Sei frech und wild und wunderbar.“ (Astrid Lindgren) 
  • Wer an der Küste bleibt, kann keine neuen Ozeane entdecken“ (Ferdinand Magellan) 
  • „Lasse nie zu, dass Du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit Dir glücklicher ist.“ (Mutter Teresa) 
  • Die kleinste Bewegung ist für die ganze Natur von Bedeutung; Das ganze Meer verändert sich, wenn ein Stein hineingeworfen wird.“ (Blaise Pascal) 
  • „Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.“ (Perikle) 
  • „Die ältesten Wörter – "Ja" und "Nein" – erfordern auch das stärkste Nachdenken." (Pythagoras)
  • Wer den anderen liebt, lässt ihn gelten so wie er ist, so wie er gewesen ist und so wie er sein wird. (Michael Quoist)
  • Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will,
    sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.“ (Jean-Jacques Rousseau)
  • „Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.“  (Arthur Schopenhauer)
  • „Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen.“  (Lucius Annaeus Seneca)
  • Streitende sollten wissen, dass nie einer ganz recht hat und der andere ganz unrecht."  (Kurt Tucholsky)
  • Fange den Wind in Deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke. (Mark Twain)